Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Zuviel Fett?

  1. #1

    Zuviel Fett?

    Guten Tag,
    Kann man auch zu viel Fett zu sich nehmen?
    Ich esse eben liebend gerne Butter und habe ebenso gerne Niidle, kann gar nicht genug davon bekommen.
    Liebe Grüsse Joschi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2013
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    340
    Hallo Joschi

    Nein, zu viel gutes Fett gibt es eigentlich nicht. Fett sättigt und schmeckt! Mir geht es wie dir, ich koche sehr gerne mit Butter und trinke sogar meinen Kräutertee am Abend mit viel Rahm! Ab und zu gönne ich mir auch pürierte Kastanien (Vermicelles) mit etwas Birnel und ganz viel Niidle

    Geniess es

    Herzlichen Gruss
    Fifty

  3. #3
    Pürierte Kastanien mit Birnel ist ein guter Hinweis! Das werde ich direkt mal in meinen Plan aufnehmen!
    Der einzige Tyrann, den ich in dieser Welt anerkenne, ist die leise innere Stimme.

  4. #4
    Hallo zäme

    Auf S. 137 des Buchs "Die Befreiung aus den Krankheitsfallen" sind Empfehlungen für ein optimales Fettsäuren-Verhältnis angegeben. Mir ist nicht klar wie ich dies interpretieren soll: bedeutet dies, dass täglich nebst tierischen Fetten zusätzlich pflanzliche Fette wie Olivenöl eingenommen werden sollten? Ich bevorzuge Butter, Rindertalg und Kokosöl und da ich selten Salat esse, fällt das Oliven- oder Sonnenblumenöl praktisch weg. Jetzt frage ich mich natürlich ob bei mir dadurch das Fettsäurenverhältnis nicht stimmt. Butter und Kokosöl konsumiere ich reichlich und gerne. Würde gerne wissen, wie andere das machen.

    Liebe Grüsse
    Volki

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2013
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    340
    Hallo Volki

    Bei Schaub werden tierische Fette bevorzugt. Die Vergleiche im Buch wenden sich v.a. gegen die heutzutage propagierten Empfehlungen, möglichst viel pflanzliches Öl zu verwenden. Darunter fällt auch, dass anstelle von Butter Margarine verwendet werden soll, was Schaub diametral widerspricht.

    Das bedeutet, dass man tierische Fette konsumieren darf, soviel man mag. Bei pflanzlichen Fetten hingegen sollte man sich auf max. 1 Esslöffel pro Tag beschränken, mit der Ausnahme Olivenöl, da ist mehr erlaubt.

    Das heisst aber nicht, dass man zwingend pflanzliche Fette zu sich nehmen muss. Wenn du also kein Oliven- oder Sonnenblumenöl, sondern tierische Fette konsumierst - umso besser, sie sind nicht wirklich nötig.

    In der Liste der empfohlenen Lebensmittel figurieren denn auch nur Kokos-, Palm-, Oliven- und Sonnenblumenöl, alles andere ist nur für Gesunde in kleinen Mengen erlaubt. (Wobei Palmöl aus anderen Gründen bedenklich ist...).

    Ich setze auf jede Art von tierischem Fett, ausserdem Kokosfett; ansonsten gibt es eher selten mal Oliven- oder Sonnenblumenöl, aber nicht "nach Löffel abgezählt", sondern nach Geschmack. Mein Lieblingsfette sind eh Butter, Schweineschmalz und Rinderfett

    Pflanzliche Öle wegzulassen ist also nicht verboten, denn es sind die tierischen Fette, die bei Schaub wirklich zählen. Voraussetzung ist, dass sie so naturbelassen wie möglich verwendet werden.

    Herzlich
    Fifty

  6. #6
    Hallo Fifty

    Lieben Dank für deine Rückmeldung. Dann ist es wohl nicht falsch, wenn ich zwischendurch und bei Heisshunger "Butterstückli" nasche. Wenn ich das Forum so durchforste, habe ich das Gefühl, dass ich die grösste Fettkonsumentin bin.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •