Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Sauerrahm, Schmand, Crème fraîche, Crème double

  1. #1

    Sauerrahm, Schmand, Crème fraîche, Crème double

    Liebes Schaub-Forum,

    kohlenhydratarm ernähre ich mich nun schon seit sechs Jahren. Auf die Schaub-Kost bin ich erst vor Kurzem gestoßen, möchte mich nun aber auch gerne nach Schaub säurearm ernähren. Mit der "klassischen" basenreichen Ernährung habe ich mich schon immer sehr schwer getan, weil sich mir die Ermittlung der PRAL-Werte nie erschloss. Deshalb lagen meine Sympathien schnell bei Schaub.

    Es gibt einen Unterschied zwischen Sauerrahm, Schmand, Crème fraîche und Crème double. Meine Crème fraîche hat einen Fettgehalt von 30% und schmeckt im Vergleich zu Sauerrahm oder Schmand ganz und gar nicht sauer. Ich weiß, dass der Geschmack zwar ein guter Hinweis auf die Säurehaltigkeit der Lebensmittel sein, aber auch trügen kann. Crème double ist noch fetthaltiger und schmeckt süßlich.

    Ich esse sowohl Crème fraîche als auch Crème double sehr gerne. Sind diese Lebensmittel mit der Schaub-Kost konform?
    Im Grunde ist Crème fraîche nichts anderes als Frischrahm und Crème double nichts anderes als Doppelrahm. Gelesen habe ich bislang, Vollrahm sei in der Schaub-Kost erlaubt. Jetzt bin ich von den Begriffen ein wenig irritiert.


    Vielen Dank im Voraus! =)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2013
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    334
    Hallo Elaine und herzlich willkommen bei Schaub

    Crème Fraiche wird mit Milchsäurebakterien angereichert und wird deshalb auch unter Sauerrahm angeboten. Da Milchzucker und Milchsäure bei Schaub nicht empfohlen werden, gehört Crème fraiche nicht zu den erlaubten Fetten.

    Doppelrrahm hingegen ist wie Vollrahm arm an Milchsäure und gehört zu den Süssrahmprodukten. Hier muss man allerdings darauf achten, dass oft zusätzlich Verdickungsmittel beigefügt werden; Konservierungs-, Farb- und sonstige Zusatzstoffe sind bei Schaub nicht empfohlen.

    Das gilt übrigens auch für Vollrahm; UHT-Produkt beispielsweise enthalten beinahe immer Careteen oder ein ähnliches Verdickungsmittel, was viele z.B. im Magen nicht vertragen.

    Wie immer muss man aber ausprobieren, was man gut verträgt. Wenn gesundheitliche Beschwerden der Grund fürs Schauben sind, dann sollte man sich auf Vollrahm beschränken.

    Ich wünsche dir weiterhin gutes Gelingen und grüsse herzlich
    Fifty

  3. #3
    Hallo Fifty!

    Für Deine ausführliche und kompetente Antwort bedanke ich mich bei dir herzlich! =) Jetzt habe ich den Durchblick, was Crème Fraîche und Sauerrahm angeht.

    Mit Carrageen habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, deshalb meide ich es schon seit Jahren und nehme immer die Bio Schlagsahne. Die enthält nämlich nie Carrageen.

    Nachdem ich nun mit der Schaub-Diät experimentiert habe, kann ich sagen: Meine geliebte Crème Fraîche und mein geliebter Sauerrahm (Schmand) verursachen bei mir keine spürbaren Beschwerden. Ich habe probeweise über einen längeren Zeitraum extra viel davon gegessen und mir ging es gut. Meine Diät ist kohlenhydratarm und fettreich (low carb high fat), das viele Fett gehört also dazu.

    Dank Schaub habe ich bis jetzt zwei eindeutige Übeltäter gefunden: Spinat und Zitronen. Hier bekomme ich beim Verzehr starke Bauchschmerzen, die einige Stunden anhalten können. Von alleine wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, es könnten diese beiden Lebensmittel sein.

    Ich überlege, ob ich probeweise für einige Wochen auf Crème Fraîche und Schmand radikal verzichten soll. Zwar merke ich nichts Negatives, wenn ich sie esse, aber vielleicht würde ich ja einen tollen positiven Effekt spüren, wenn ich mich ganz nach Schaub ernähre? Vielleicht geht dann ja die Cellulite weg? =D Allerdings weiß ich dann nicht, aus welchen Quellen ich mein ganzes Fett bekommen soll. Vollrahm passt zu Fisch eher weniger und Butter konnte ich noch nie in den Mengen esse, die ich benötige. Ich werde auf jeden Fall mehr Crème double auf meinem Speiseplan einführen!


    Herzliche Grüße und weiter so: Gesundheit liegt in der eigenen Verantwortung! =)
    Elaine
    Geändert von Elaine (In den letzten 4 Wochen um 20:28 Uhr) Grund: Ergänzung

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2013
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    334
    Hallo Elaine

    Du hast völlig Recht, für unsere Gesundheit sind wir selber verantwortlich - das gilt auch für die psychische Gesundheit, deshalb sollte man sich auch nicht verrückt machen

    Wenn du keine Beschwerden hast, dann ist die Milchsäure in dieser Menge offenbar kein Problem. Dass du Spinat schlecht verträgst, kann ich gut verstehen, mir geht es ebenso, auch Tomaten vertrage ich nicht besonders gut. Tagsüber geht es gerade noch, aber abends ist beides tabu, selbst bei Einladungen. Zitronen sind richtig übel - ausser die Meyer Zitrone, die geht ab und zu, weil sie viel milder ist. Ich hab mir extra eine entsprechende Zitruspflanze besorgt

    Wenn man sich eher streng nach Schaub ernährt, stellt man nicht selten auch eine Umstellung im Geschmacksempfinden fest. Ich konnte zum Beispiel früher kaum ein ganzes Ei essen, mir wurde schnell übel davon. Heute gehen problemlos auch zwei oder drei! Auch mit Butter hatte ich früher Schwierigkeiten, vor allem mit Völlegefühl. Heute mache ich Rösti und Kartoffelstock mit enorm viel Butter - und merke nichts. Auch Bananen gehörten früher nicht zu meinen bevorzugten Früchten, im Gegensatz zu heute.

    Oft ist es die Zusammensetzung und nicht das einzelne Lebensmittel, was Probleme verursacht. Eiweiss und Fett vertragen sich m.E. grundsätzlich besser als KH und Fett. Zu Fisch würde ich zum Beispiel eine selbstgemachte Mayonnaise testen. Ich hätte das früher nie gegessen, heute finde ich es optimal.

    Ich hab mich das ganze erste Jahr wirklich stur an Schaub gehalten und war überrascht, wie gut es mir ging. Ich hatte keinerlei Beschwerden mehr und nahm dazu noch fast 10kg ab, was nicht mal ganz oben auf der Prioritätenliste stand. Inzwischen bin ich etwas grosszügiger und esse bei Einladungen beispielsweise völlig "normal" mit - man will ja nicht immer und überall mit seinen Essgewohnheiten auffallen
    Ich bezahle zwar immer einen hohen Preis (meist mit Reflux und Blähungen), aber ich sehe das wie den "Kater am nächsten Morgen" und mache dann wieder mit Schaub weiter. Mein Gewicht hat sich auf "normal" eingependelt, angesichts meines Alters ist das ganz ok so. Man findet seinen eigenen Weg...

    Gute Erfahrungen weiterhin, ich grüsse herzlich
    Fifty

    PS: Klar ist es Carrageen, nicht Careteen - was sich die Autokorrektur so alles ausdenkt

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •