Liebe alle

Seit bald zwei Jahren lebe und liebe ich die Schaub-Kost. Mein Essen koche ich vorwiegend selbst, dennoch gibt es Situationen, wo man auswärts (Restaurant) essen geht. Ich habe letzthin eine seltsame Erfahrung gemacht, die ich euch hier gerne mitteile:

Bei der Bestellung eines Mittagessens wies ich die Kellnerin auf meine Glutenallergie hin und fragte, ob das Kalbsschnitzel mit Kräuterbutter glutenfrei sei. Die Frage wurde bejaht - also kein Problem. Da es keine Kartoffeln im Angebot gab, wollte ich als Beilage etwas Gemüse - davon max. 2 verschiedene Sorten. Die Kellnerin fragte mich, welche Sorten es denn genau sein sollen. Ich hatte Lust auf Brokkoli und/oder Blumenkohl und/oder Rosenkohl - was sie denn hätten, einfach nur 2 Sorten. Ihre Abklärung ergab Folgendes: Leider ist es nicht möglich, nur zwei Sorten Gemüse zu bestellen - das sei zu kompliziert - sie würde mir „gemischtes Gemüse“ bringen. Na dann…

Ich dachte, ich sei im falschen Film?! Was um Himmels Willen ist denn kompliziert daran? Das Resultat: Mein Teller war zu ¾ mit Gemüse überladen (mein Magen hatte sich nur schon beim Anblick überschlagen). Auf dem Teller waren Zucchetti, Rüebli, Brokkoli (yeah…), Fenchel und Cherrytomaten.

Damit ich nach 2 Stunden nicht am Hungertuch nagen musste, habe ich die Brokkoli und etwas Rüebli gegessen. Alles andere blieb auf dem Teller liegen und musste vermutlich entsorgt werden (Food Waste lässt grüssen). Ehrlich: ich finde das eine riesen Sauerei! Mein Fazit: Ich war zum letzten Mal in diesem Lokal.

Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht? Was bestellt ihr denn so? Vielleicht hat mir jemand gute Tipps?

Ein herzlicher Gruss
nudelly